proT trifft Orff
Carmina Burana trifft den Tieger von Äschnapur
 
 
proT trifft Orff
 

proT trifft Orff - wir gratulieren


Carmina Burana trifft den Tieger von Äschnapur
 
Premiere 10. Juli 1985, Kulturzentrum Gasteig, Black Box.
Mit 3 Orffizieren (Werner Eckl, Axel Kotonski, Werner Prökel), 4 d 'Orfftrotteln (Franz Lenniger, Cornelie Müller, Brigitte Niklas, Alexeij Sagerer), 1 Schweinehirtin (Ulrike Stiefvater), 1 Liebespaar (Susanne Wehde, Bernhard Jugel) und den 5 Schweinen: O Fortuna, Primo Vere, Uf dem Anger, In Taberna, Cour d 'Amor.
 
Der Tieger von Äschnapur
proT trifft Orff - wir gratulieren von Alexeij Sagerer (Juli 1985) bringt mit den "Letzten Tiegerspuren" Musik Musik .... Diese letzten Tiegerspuren führen zeitnah zu dem Musik-Comics "Tödliche Liebe oder Eine zuviel" (Juli 1986), zu "proT mit Satie" (Oktober 1985), zu "Intercity" (31. Dezember 1985) und zu "7 Exorzismen" (März-April 1988). Mit dem Abriss der proT-Halle im April 1988 enden die letzten Tiegerspuren und damit auch die Kompositionsebene "Der Tieger von Äschnapur" (seit 1977). Die gezielte Auseinandersetzung mit bestehender Musik führt später (1992-98) zum "Nibelungen & Deutschland Projekt" und Richard Wagner.
 
proT trifft Orff
 
proT trifft Orff - wir gratulieren ist eine proT-Produktion für das Kulturreferat der LH München im Kulturzentrum Gasteig. Sieben mal aufgeführt in der Black Box am 10./ 11./ 12./ 13./ 14./ 15./ 16. Juli 1985 jeweils um 21 Uhr. Mit 3 Orffizieren: Werner Eckl, Axel Kotonski, Werner Prökel; 4 d 'Orfftrotteln: Franz Lenniger, Cornelie Müller, Brigitte Niklas, Alexeij Sagerer; 1 Schweinehirtin: Ulrike Stiefvater; 5 Schweinen: O Fortuna, Primo Vere, Uf dem Anger, In Taberna, Cour d 'Amour; Kellner/Kellnerin/Liebespaar: Bernhard Jugel, Susanne Wehde und einer Videowand aus 25 Monitoren bespielt von 25 Rekordern.
 

Einladungskarte für proT trifft Orff


Premiere 10. Juli 1985, Kulturzentrum Gasteig, Black Box
 
proT trifft Orff
 
 
(...) Ein Kompliment ans Kulturreferat, das sich mit dieser Produktion witzig und mutig zeigt – die Vergabe an Alexeij Sagerers widerspenstiges proT ist frech und in den Nadelstreifen-Rhythmus der offiziellen Feierstunden gespuckt. (...)
Rolf May, tz, 13./14. Juli 1985
 
(...) Herausfordernd stellte sich Sagerer zum 90. Geburtstag des Komponisten in einer vom Kulturreferat in Auftrag gegebenen Arbeit "proT trifft Orff" dessen großem Wurf, den "Carmina Burana". Fünf lebende Schweine tummelten sich in der Black Box im Gasteig. Sie unterliefen, zusammen mit den d'Orff-Trotteln, Orffizieren, einem Orffwurm und mit Orffschützern ohrenbewehrten Schlagzeugern in komisch-grotesken, aber auch polemisch-doppelbödigen Spielszenen das Pathos der "mittelalterlich-deutschen Kulturgenüßlichkeit" und die Rituale der selbstgefälligen "geschlossenen Öffentlichkeiten". (...)
Brigitte Kohl/August Everding (Hrsg.)
Leuchtendes München, Paul Neff Verlag 1990

 

proT trifft Orff


Theaterfilm - U-Matic-Highband-Mutter - Farbe/Ton - 01:00:00 Std. - Prod. proT - 1986
 

 
Der Theaterfilm proT trifft Orff entsteht aus dem Theaterprojekt proT trifft Orff - wir gratulieren von Alexeij Sagerer, aufgeführt 10.-16. Juli 1985 im Kulturzentrum Gasteig, Black Box, München. Die Kamera blickt von aussen auf das Geschehen. Geschnitten wird aus dem Material von verschiedenen Aufführungen. Mit Werner Eckl, Axel Kotonski, Werner Prökel, Franz Lenniger, Cornelie Müller, Brigitte Niklas, Alexeij Sagerer, Ulrike Stiefvater, Bernhard Jugel, Susanne Wehde und den 5 Schweinen O Fortuna, Primo Vere, Uf dem Anger, In Taberna, Cour d 'Amour. Kamera: Fips Fischer. Schnitt: Alexeij Sagerer, Fips Fischer. Ein Film von Alexeij Sagerer.
 

Orff mit Schweinen


10.-16. Juli 1985, Kulturzentrum Gasteig, Black Box, München (YouTube 1:30 Minuten)
 
proT trifft Orff
 
Orff mit Schweinen ist ein Ausschnitt aus dem Videofilm proT trifft Orff, der 1986 aus dem Theaterprojekt "proT trifft Orff - wir gratulieren", 10.-16. Juli 1985, aufgeführt im Kulturzentrum Gasteig, Black Box, München, entsteht. Mit Werner Eckl, Axel Kotonski, Werner Prökel, Franz Lenniger, Cornelie Müller, Brigitte Niklas, Alexeij Sagerer, Ulrike Stiefvater, Bernhard Jugel, Susanne Wehde und den 5 Schweinen O Fortuna, Primo Vere, Uf dem Anger, In Taberna, Cour d 'Amour. Kamera: Fips Fischer. Schnitt: Alexeij Sagerer, Fips Fischer.
 

Orff Schluss - Raum - after Orff


TheaterDoku - U-Matic-Highband-Mutter - Farbe/Ton - 00:07:28 Std. - Prod. proT - 1985
 

 
Die TheaterDoku Orff Schluss - Raum - after Orff ist die ungeschnittene Bewegung einer Kamera, die den Schluss der Theaterproduktion proT trifft Orff - wir gratulieren (10.-16. Juli 1985) von Alexeij Sagerer und die Situation danach in der Black Box im Kulturzentrum Gasteig, München mit Publikum, Raum, Schweinen und Akteuren zeigt. Mit Werner Eckl, Axel Kotonski, Werner Prökel, Franz Lenniger, Cornelie Müller, Brigitte Niklas, Alexeij Sagerer, Ulrike Stiefvater, Bernhard Jugel, Susanne Wehde und den 5 Schweinen O Fortuna, Primo Vere, Uf dem Anger, In Taberna, Cour d'Amour. Kamera: Fips Fischer. Ein Film von Alexeij Sagerer.
 

AZ Titelseite: Sauerei im Gasteig


Einmal kommt das Kulturzentrum Gasteig mit der "Black Box" auf die Titelseite der AZ.
 
proT trifft Orff
 
Ingrid Seidenfaden, Abendzeitung Feuilleton, 12. Juli 1985
Saubayerischer Rundumschlag

proT trifft Orff, 10.-16. Juli 1985
Kulturzentrum Gasteig, Black Box, München
 
Rolf May, tz, 13./14. Juli 1985
proT trifft Orff - voll in den Magen

proT trifft Orff, 10.-16. Juli 1985
Kulturzentrum Gasteig, Black Box, München
 
Thomas Thieringer, Süddeutsche Zeitung, 13./14. Juli 1985
proT trifft Orff

proT trifft Orff, 10.-16. Juli 1985
Kulturzentrum Gasteig, Black Box, München
 
Ute Fischbach, Münchner Merkur, 13./14. Juli 1985
Orffsche Klänge vor rosa Schweineohren

proT trifft Orff, 10.-16. Juli 1985
Kulturzentrum Gasteig, Black Box, München
 
Brigitte Kohl in: August Everding (Hrsg.): Leuchtendes München, Paul Neff Verlag 1990
Freie Musiktheaterszene in München

Musiktheater im proT, Januar 1990
proT im Kulturzentrum Gasteig Black Box: proT trifft Orff
 
 
proT trifft Orff
 
 
 
 
 
 
SEITEN - ABSPANN
 
 

proT auf YouTube: proTshortcuts


Angeführt von den 4 FAVORITES mit je über 10.000 Aufrufen: Tanz in die Lederhose: 25.746 Views, Vorfilm für Voressen: 17.361 Views, Frau in Rot: 11.534 Views und Ottfried Fischer hustet Alexeij Sagerer: 10.139 Views. (Stand 11.95.2023) und siehe auch Rote Wärmflasche tanzt auf Platz 5 mit überraschenden 8096 Aufrufen, Maiandacht mit 7710 Views, Erste Bierrede zur Kunst mit 5236 Views ...
 
 

proT auf Vimeo und ZENSUR


Am 24. Februar 2022 zensiert Vimeo die proT-Präsentationsseite: "Alexeij Sagerer auf Vimeo" (264.520 Views, 1631 Likes). Auf der "Alexeij Sagerer auf Vimeo"-Seite waren vor allem die proT-Produktionen des Unmittelbaren Films sowie die Theaterdoku "Siegfrieds Tod" und der Kinofilm "Zahltag der Angst" präsentiert. Diese proT-Filme sind alle nach wie vor hier auf der proT-homepage-Seite FILMPRODUKTIONEN  , bzw. "Siegfrieds Tod" bei den THEATERDOKUMENTATIONEN  zu erreichen.
 
 

Werkverzeichnis I


Alexeij Sagerer, proT  —  Produktionen
 

Werkverzeichnis II


Alexeij Sagerer, proT  —  Festivals, Ausstellungen, Screenings, Beteiligungen, Auszeichnungen, öffentliche Ankäufe (Auswahl)
 

Werkverzeichnis V


über Alexeij Sagerer, proT  —  Literatur und Presse (Auswahl)
 
 

FILMPRODUKTIONEN


ab 1969
 
 

DIE SYNCHRONISATOREN


auf dem VierVideoTurm, ab 1985
 
 

THEATERDOKUMENTATIONEN


ab 1969
 
 

proT – jetzt!


Aktuelle Meldungen – letzte Bearbeitungen
 
 

e-mail an proT: proT@proT.de