Das Theaterprojekt

Reines Trinken – Gottsuche


 

Reines Trinken – Gottsuche im Neuland  
Reines Trinken – Gottsuche
Programm Weiss - Rausch und Rauschen
 
21. Juni 2008, 21:00 Uhr bis 22. Juni 2008, 05:00 Uhr
Aufgelassenes Rangierbahnhofgelände und "Neuland", München / Oppe's Bistro, Floß (Oberpfalz) / Internet
 
Eine Steppenlandschaft, ein aufgelassenes Rangierbahnhofgelände entwickeln das proT und Kay Winkler, in einem gemeinsamen Prozess, zu einem Ort - einem Handlungsraum, der gleichzeitig Handlung ist - für das Theaterprojekt Reines Trinken - Gottsuche von Alexeij Sagerer. Ausgangspunkte dazu sind für Kay Winkler und Alexeij Sagerer die Vorstellung eines flüchtigen Raumes und das Fliessen von Wasser. Kay Winkler sieht einen transparenten Raum, ein 'Gewächshaus' auf Schwellen und Schotter. Und Alexeij Sagerer sieht einen Schutzraum, mit einer verletzlichen Haut, für den nackten Körper einer Frau, die acht Stunden lang in sanft herabfliessendem Wasser steht. Das Publikum bewegt sich. Koordiniert und betreut von Stewardessen. Captain und Musiker bewahren und teilen die Zeit. Dem gegenüber ein anderer Ort. Oppe's Bistro. Eine kleine Kneipe in der Oberpfalz und deren Gäste. Trinken. Acht Stunden lang. Reines Trinken. Prall. Geschichtet. Die Orte sind über Internet miteinander verbunden.
 
Der flüchtige Raum
 

 
Auf dem Gelände zwischen Neuland und S-Bahnbereich steht ein gerundeter Raum. Gewächshaus. Sakraler Raum. Eine durchsichtige Aussenhaut über Rundbögen. Auch über dem Boden eine durchsichtige Folie. Zerreissbar. Im Raum fliesst Wasser. Sanfter Regen. Eine Frau im Regen - acht Stunden lang. Der Raum des reinen Körpers, des Tabus, der unberührten Form, des Werdens. Die Aussenhaut, schützend und schutzlos. Die Haut, die dauernd rein gehalten wird, die nicht berührt werden darf. Ansteckung. Die Haut, die platzt, wenn man in sie sticht.
 
Eine theatrale Komposition, rein, klar, verletzlich, sauber. Teil der theatralen Komposition Reines Trinken – Gottsuche und verbunden über Kamera, Mikros und Internet mit den weiteren Räumen der Komposition, vor allem aber mit dem geschichteten Raum. Das Publikum wird von den Stewardessen zum flüchtigen Raum geführt, der nur in deren Begleitung betreten werden kann. Auf dem Gelände zwischen Neuland mit der "Theaterzentrale" und dem flüchtigen Raum befindet sich der "Raum des Trinkens". In diesen wird das Publikum einzeln geführt und von Trinkstewardessen betreut. Auch der Aufenthalt in diesem Raum ist zeitlich begrenzt.
 
Der geschichtete Raum
 

 
Eine Kneipe in der Oberpfalz. Oppe's Bistro. Sie ist nicht sehr gross – ein Raum. Ein Unikat durch die Einrichtung, die Gegenstände, die Bilder. Zusammen mit dem Wirt, seinen Gästen und allem, was dazu gehört, ist der Ort eine eigene theatrale Komposition, geschichtet, undurchsichtig, verletzend, anstössig. Hier wird getrunken. Das Trinken hat keinen zusätzlichen Anlass. Keinen Nutzen. Es findet aus sich selbst heraus statt und holt sich sein weiteres Geschehen. Der Rausch. Der Kontakt. Die Berührung. Keinerlei Angst vor Ansteckung. Auflösung der Form. Vereinigung. Offen. Öffnen. Opfer.
 

 
Auch Oppe's Bistro ist Teil der Komposition Reines Trinken – Gottsuche. Es ist aber keine Kneipen-Dokumentation, sondern der Ort und das Geschehen wissen immer, dass sie öffentlich sind und die theatrale Komposition herstellen. Der geschichtete Raum ist über drei Kameras, Mikros und das Internet simultan mit den übrigen Räumen verbunden und dort auch präsent. Die Handlung beginnt und endet in allen Räumen gleichzeitig.
 
Personen München
Captain: Alexeij Sagerer
Musiker: Sebastiano Tramontana
Frau im flüchtigen Raum: Juliet Willi
Stewardessen: Kerstin Becke, Sophie Engert, Vanessa Jeker, Kordula Kink, Elna Lindgens, Berit Menze, Anja Wiener
Raumton-Regie: Olly Künzner
Kamera: Roger Hoidn
Kamera-Assistent: Peter Klüver
Internet: Patrick Gruban
Entwicklung des Geländes mit Kay Winkler
Personen Floß Oberpfalz
Personen im geschichteten Raum: Team Floß
live-Bildschnitt: Christoph Wirsing
Kamera: Matthias Endriß
live-Filmton-Regie: Andreas Koll
Internet: Walter Ecker
Gesamtorganisation
Alexeij Sagerer, Philipp Kolb, Silvia Stammen, Simone Lutz (Pressearbeit)
 
Produktion
proT in Zusammenarbeit mit Kay Winkler, Johannes Oppenauer, Neuland und web-for-vision GbR, gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München und mit freundlicher Unterstützung des Vereins zur Förderung von Unmittelbarem Theater e.V.

Reines Trinken - Gottsuche

 

(1. bis 4. Stunde)

 
Unmittelbarer Film - DV-SD - Farbe/Ton - 08:00:00 Std. - Produktion proT - 2008
 

 
In Oppe's Bistro in der Oberpfalz trinken sechs Männer, acht Stunden, während zur selben Zeit in München in einem transparenten Raum mit einer durchsichtigen Aussenhaut über Rundbögen, und auch über dem Schotterboden liegt eine dünne durchsichtige Folie, eine nackte Frau acht Stunden lang in sanft herabfliessendem Wasser steht. Die beiden Orte sind über das Internet miteinander verbunden. Aus Bild- und Tonmaterial von beiden Orten wird live ein Film geschnitten, der im Augenblick seines Entstehens in München, in Floß und im Internet seine Premiere hat. Für die Zuschauer ist das Projekt nur in München begehbar, wo Stewardessen sie betreuen und zu Expeditionen in den Raum des Trinkens und den Raum des Wassers führen.
 
Der Unmittelbare Film Reines Trinken - Gottsuche (8 Stunden) entsteht vom 21. Juni 2008, 21:00 Uhr bis zum 22. Juni 2008, 05:00 Uhr mit dem Film- und Theaterprojekt Reines Trinken - Gottsuche in einem aufgelassenen Rangierbahnhofgelände und in den Räumen von "NEULAND - kunst musik bar" in München, in Oppe's Bistro in Floß/Oberpfalz und im Internet. Trinker und Bedienung Maria: Team Floß, u.a mit Johannes Oppenauer, Richard Hoch und Michael Varga. Frau in sanft herabfliessendem Wasser: Juliet Willi. Musiker: Sebastiano Tramontana. Stewardessen: Kerstin Becke, Sophie Engert, Vanessa Jeker, Kordula Kink, Elna Lindgens, Berit Menze, Anja Wiener. Captain: Alexeij Sagerer. Entwicklung des Geländes in München mit Kay Winkler. Realisierung mit Philipp Kolb. live-Bildschnitt: Christoph Wirsing. live-Filmton-Regie: Andreas Koll. Kamera: Matthias Endriß, Roger Hoidn. Internet: Walter Ecker, Patrick Gruban. Ein Film von Alexeij Sagerer.

Reines Trinken - Gottsuche

 

(5. bis 8. Stunde)


Unmittelbarer Film - DV-SD - Farbe/Ton - 08:00:00 Std. - Produktion proT - 2008
 

 
Der Unmittelbare Film Reines Trinken - Gottsuche (8 Stunden) entsteht vom 21. Juni 2008, 21:00 Uhr bis zum 22. Juni 2008, 05:00 Uhr mit dem Film- und Theaterprojekt Reines Trinken - Gottsuche in einem aufgelassenen Rangierbahnhofgelände und in den Räumen von "NEULAND - kunst musik bar" in München, in Oppe's Bistro in Floß/Oberpfalz und im Internet. Trinker und Bedienung Maria: Team Floß, u.a mit Johannes Oppenauer, Richard Hoch und Michael Varga. Frau in sanft herabfliessendem Wasser: Juliet Willi. Musiker: Sebastiano Tramontana. Stewardessen: Kerstin Becke, Sophie Engert, Vanessa Jeker, Kordula Kink, Elna Lindgens, Berit Menze, Anja Wiener. Captain: Alexeij Sagerer. Entwicklung des Geländes in München mit Kay Winkler. Realisierung mit Philipp Kolb. live-Bildschnitt: Christoph Wirsing. live-Filmton-Regie: Andreas Koll. Kamera: Matthias Endriß, Roger Hoidn. Internet: Walter Ecker, Patrick Gruban. Ein Film von Alexeij Sagerer.

Reines Trinken - Gottsuche

(die letzten 12 Minuten)


Unmittelbarer Film - DV-SD - Farbe/Ton - 08:00:00 Std. - Produktion proT - 2008
 

 
Der Unmittelbare Film Reines Trinken - Gottsuche (8 Stunden) entsteht vom 21. Juni 2008, 21:00 Uhr bis zum 22. Juni 2008, 05:00 Uhr mit dem Film- und Theaterprojekt Reines Trinken - Gottsuche in einem aufgelassenen Rangierbahnhofgelände und in den Räumen von "NEULAND - kunst musik bar" in München, in Oppe's Bistro in Floß/Oberpfalz und im Internet. Trinker und Bedienung Maria: Team Floß, u.a mit Johannes Oppenauer, Richard Hoch und Michael Varga. Frau in sanft herabfliessendem Wasser: Juliet Willi. Musiker: Sebastiano Tramontana. Stewardessen: Kerstin Becke, Sophie Engert, Vanessa Jeker, Kordula Kink, Elna Lindgens, Berit Menze, Anja Wiener. Captain: Alexeij Sagerer. Entwicklung des Geländes in München mit Kay Winkler. Realisierung mit Philipp Kolb. live-Bildschnitt: Christoph Wirsing. live-Filmton-Regie: Andreas Koll. Kamera: Matthias Endriß, Roger Hoidn. Internet: Walter Ecker, Patrick Gruban. Ein Film von Alexeij Sagerer.
 
proT auf Youtube (5:09 Minuten)

Grosse Trommel, kleiner Stuhl 

1. Konzert


Ausschnitt aus dem Unmittelbaren Film "Reines Trinken - Gottsuche" - proT 2008


 

 
Grosse Trommel, kleiner Stuhl - 1. Konzert ist ein Ausschnitt (5:09 Minuten) aus der 2. Stunde des Unmittelbaren Filmes Reines Trinken - Gottsuche, proT 2008. Captain: Alexeij Sagerer. Musiker: Sebastiano Tramontana.
 
proT auf Youtube (2:35 Minuten)

Zarter Gesang mit Trommel 

2. Konzert


Ausschnitt aus dem Unmittelbaren Film "Reines Trinken - Gottsuche" - proT 2008


 

 
Zarter Gesang mit Trommel - 2. Konzert ist ein Ausschnitt (2:35 Minuten) aus der 4. Stunde des Unmittelbaren Filmes Reines Trinken - Gottsuche, proT 2008. Captain: Alexeij Sagerer. Musiker: Sebastiano Tramontana.
 
proT auf Youtube (6:15 Minuten)

Tanzstunde 

3. Konzert


Ausschnitt aus dem Unmittelbaren Film "Reines Trinken - Gottsuche" - proT 2008


 

 
Tanzstunde - 3. Konzert ist ein Ausschnitt (6:15 Minuten) aus der 5. Stunde des Unmittelbaren Filmes Reines Trinken - Gottsuche, proT 2008. Captain: Alexeij Sagerer. Musiker: Sebastiano Tramontana.
 
proT auf Youtube (6:24 Minuten)

Der pfeifende Trommler 

4. Konzert


Ausschnitt aus dem Unmittelbaren Film "Reines Trinken - Gottsuche" - proT 2008


 

 
Der pfeifende Trommler - 4. Konzert ist ein Ausschnitt (6:24 Minuten) aus der 6. Stunde des Unmittelbaren Filmes Reines Trinken - Gottsuche, proT 2008. Captain: Alexeij Sagerer. Musiker: Sebastiano Tramontana.
 
proT auf Youtube (3:31 Minuten)

Gesang mit Schlafmaske 

5. Konzert


Ausschnitt aus dem Unmittelbaren Film "Reines Trinken - Gottsuche" - proT 2008


 

 
Gesang mit Schlafmaske - 5. Konzert ist ein Ausschnitt (3:31 Minuten) aus der 6. Stunde des Unmittelbaren Filmes Reines Trinken - Gottsuche, proT 2008. Captain: Alexeij Sagerer. Musiker: Sebastiano Tramontana.
 
proT auf Youtube (4:51 Minuten)

Mundharmonika in der Nacht 

6. Konzert


Ausschnitt aus dem Unmittelbaren Film "Reines Trinken - Gottsuche" - proT 2008


 

 
Mundharmonika in der Nacht - 6. Konzert ist ein Ausschnitt (4:51 Minuten) aus der 7. Stunde des Unmittelbaren Filmes Reines Trinken - Gottsuche, proT 2008. Captain: Alexeij Sagerer. Musiker: Sebastiano Tramontana.
 
P. Hallmayer / E. Tholl, Süddeutsche Zeitung, München, 24. Juni 2008
Heiliges Bier

Reines Trinken - Gottsuche, 21./22. Juni 2008
Neuland, München / Oppe's Bistro, Floß
 
Gabriella Lorenz, AZ München, 20. Juni 2008
Rausch und Reinigung

Reines Trinken - Gottsuche, 21./22. Juni 2008
Neuland, München / Oppe's Bistro, Floß
 
Franz Kotteder, Süddeutsche Zeitung, München, 20. Juni 2008
Im Rhythmus des Bieres

Reines Trinken - Gottsuche, 21./22. Juni 2008
Neuland, München / Oppe's Bistro, Floß
 
 

Programm Weiss – Chronologie


seit 2005
 
 
Unmittelbarer Film

Reines Trinken - Gottsuche


 
 

VIDEO-LISTE


Videos und Filme im Flash- und MP4-Video-Format und auf Vimeo
 
 

shortcuts-VIDEO-LISTE


Liste der proTshortcuts auf YouTube
 
 

Alexeij Sagerer auf Vimeo


 
 

proT auf YouTube: proTshortcuts


 
 

proT – jetzt!


Aktuelle Meldungen – letzte Bearbeitungen
 
 

feed-back:proT


Rudolf Friedrich Pleuna