Texte aus Produktionen


 

Beginn einer geisterhaften Theatertheorie


Text - Der mit wechselnder Intensität und Lautstärke live gesprochene Text ist in der Buchproduktion Der Fernseher ist der Gipfel der Guckkastenbüne (proT, München, 1983, S. 10-12) buchstabengetreu veröffentlicht.
 

Der Tieger von Äschnapur Null
oder Sylvester auf dem Lande

 (15. Januar 1977)
Text - Das Publikum kommt in den Raum bis der Raum knallvoll ist. In der Mitte des Raumes steht ein Kubus mit einer Kerze drauf. Das Licht geht aus und es ist stockfinster. Jemand kommt herein und zündet die Kerze in der Mitte des Raumes an und verlässt wieder den Raum. Ein Tonband wird eingeschaltet und man hört über die Lautsprecher die Stimme des Theatermachers circa 28 Minuten lang.
Der Text ist veröffentlicht in: "Alexeij Sagerer. Prozessionstheater (Texte)", proT 1979
 

Der Tieger von Äschnapur Eins
oder Ich bin die letzte Prinzessin aus Niederbayern

 (1977-1985)
Text - Dieser Text ist auf Band gesprochen und kommt über Lautsprecher, während der Tiegerjäger verkleidet als Unmittelbarer Theaterleiter um einen Tisch rennt, der auf einem Podest steht.
 
 
 

proT auf YouTube: proTshortcuts


 
 

Alexeij Sagerer auf Vimeo


Am 24. Februar 2022 zensiert Vimeo die proT-Präsentationsseite: "Alexeij Sagerer auf Vimeo". Hier sind vor allem die proT-Produktionen des Unmittelbaren Films sowie die Theaterdoku "Siegfrieds Tod" und der Kinofilm "Zahltag der Angst" präsentiert. Diese proT-Filme sind alle nach wie vor über die proT-homepage-Seite FILMPRODUKTIONEN  zu erreichen.
 
 
 

proT – jetzt!


Aktuelle Meldungen – letzte Bearbeitungen
 
 

feed-back:proT


Rudolf Friedrich Pleuna